Wohnquartier MienHuus setzt Maßstäbe

Zur Veröffentlichung – noz.de⇗

Zur Veröffentlichung – deal-magazin.com⇗

Wohnquartier MienHuus setzt Maßstäbe – Grundsteinlegung im Osnabrücker Landwehrviertel

Hamburg, der 1.12.2022 Im Osnabrücker Landwehrviertel wurde am 1. Dezember 2022 der Grundstein für das Wohnquartier MienHuus gelegt. Das besonders nachhaltige Neubau-Projekt wurde von der Hamburger VIVUM-Gruppe initiiert. Deren Tochterunternehmen ANIMA entwickelt und realisiert 59 Stadthäuser als Doppelhaushälften und Reihenhäuser in der KfW-Effizienzklasse 40 Plus mit dem Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG). Alle Einheiten werden zur Vermietung angeboten. Mit Flächen ab ca. 140m2, die auf jeweils drei Geschosse aufgeteilt und mit einem Garten, einem PKW-Stellplatz und einer Dachterrasse ergänzt werden, sollen vor allem Haushalte mit mittlerem Einkommen angesprochen werden. Ein Teil der Wohneinheiten ist preisgebunden, um auch Mieter mit einem geringeren Einkommen zu erreichen. Diese preisgebundenen Einheiten unterscheiden sich in ihrem Erscheinungsbild nicht vom restlichen Quartier. Die Fertigstellung von MienHuus soll voraussichtlich 2024 erfolgen.

Das Projekt wurde aufgrund seiner vorteilhaften sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen bereits von Barings, einem großem Immobilienbestandshalter akquiriert, der nach Fertigstellung unter Federführung von ANIMA als künftiger Eigentümer die neu errichteten Stadthäuser vermieten wird. Mit Lage Immobilien als ortsansässigem Makler, der den Verkauf an Barings begleitet hat, konnte die ANIMA in Barings einen verlässlichen und professionellen Projektpartner gewinnen, um gemeinsam ein nachhaltiges Wohnquartier für Menschen zu schaffen, das die Ansprüche an eine sich stark im Wandel befindliche Welt aufgreift und umsetzt.

„MienHuus setzt mit dem Energiestandard KfW 40 Plus Maßstäbe im Landwehrviertel. Wir haben ein zukunftsorientiertes Energiekonzept entwickelt, das – als eines der größten QNG-zertifizierten Bauprojekte Niedersachsens – Familien und in Gemeinschaft lebenden Menschen ein schönes Zuhause im Grünen bietet.“, sagt Dr. Mark Maurin, Partner der VIVUM und Projektleiter bei ANIMA. Das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG) ist ein staatliches Qualitätssiegel für Gebäude. Voraussetzung für die Vergabe des Qualitätssiegels ist ein Nachweis der Erfüllung allgemeiner und besonderer Anforderungen an die ökologische, soziokulturelle und ökonomische Qualität von Gebäuden. Die Neubauten im Quartier MienHuus überzeugen nicht nur mit dem aktuell höchsten geförderten Energiestandard, sondern auch durch ihre hochwertige Ausstattung und die naturnahe Lage. Eine emissionsarme Strom- und Wärmeversorgung wird mittels Photovoltaikanlagen sichergestellt und zusätzlich durch ein klimafreundliches Blockheizkraftwerk, das von den Stadtwerken Osnabrück betrieben wird. Sascha Becker, Deutschland-Chef beim neuen Eigentümer Barings, ergänzt: „Mit einem Quartiersspielplatz und einem zentral gelegenen Garten, der als Grünraum allen Quartiersbewohnern zur Verfügung steht, bietet MienHuus attraktiven und zukunftsorientierten Wohnraum. Wir freuen uns, mit MienHuus ein so nachhaltiges Vermietungsprojekt in Osnabrück an den Markt bringen zu können – übrigens unser erstes derartiges Projekt in Europa.“

Das Quartier wird durch eine zeitlose Architektur mit kompakten, kubischen Baukörpern geprägt sein, die vom Büro ASP Architekten mit Sitz in Hamburg und Hannover entworfen wurden. Je nach Lage und Ausrichtung wird es zwei unterschiedliche Haustypen geben. Alle Häuser basieren auf verschiedenen Rastergrößen, um Grundrissvarianten zu ermöglichen. Vor- und Rücksprünge in der Fassade, ein Putz in verschiedenen Tönen sowie farbige Keramikriemchen in den Eingangsbereichen sorgen für Lebendigkeit und Individualität. Osnabrücks Stadtbaurat Frank Otte betonte im Rahmen der Grundsteinlegung die Lagevorteile des neuen Quartiers: „Die neue Kita, attraktive Geschäfte des täglichen Bedarfs in direkter Nähe, fußläufig erreichbare Naherholungsgebiete wie der Rubbenbruchsee und das Leyer Holz – hier im Landwehrviertel ist Osnabrück besonders reizvoll.“


Über die VIVUM GmbH

Die VIVUM Gruppe ist als Investment- und Assetmanager auf Private Equity- und Mezzanine-Kapital Investments in Immobilienprojektentwicklungen spezialisiert. Seit 2005 ist VIVUM auf dem deutschen Markt aktiv und konzentriert sich auf die Begleitung von Projektentwicklungen zwischen 20 bis 100 Millionen Euro. Die BaFin-registrierte VIVUM GmbH agiert in der Gruppe als KVG. Die VIVUM Investment Solutions erbringt die erforderliche Wertschöpfung auf allen Ebenen: Die VIVUM Gruppe hat in 16 Jahren 32 Projekte in fünf aufgelegten Fonds mit einem Volumen von knapp 900 Millionen Euro begleitet.


Über die ANIMA Projektentwicklungsgesellschaft mbH

Die Gesellschaft wurde 2017 als Tochtergesellschaft der VIVUM gegründet. Als opportunistisch agierender Projektentwickler realisiert ANIMA deutschlandweit Projekte in unterschiedlichen Asset-Klassen. ANIMA realisiert Wohn- und Gewerbeobjekte sowie Stadtquartiere in Hamburg, Frankfurt am Main, Osnabrück und Oldenburg.

Group 13Created with Sketch.
Top