VIVUM und TTC kaufen Objekt für Betreutes Wohnen in Berlin

Rohmert-Medien – VIVUM und TTC Development kaufen Objekt für betreutes Wohnen in Berlin

Berlin: Die TTC Development und VIVUM haben im Rahmen eines Joint-Ventures ein vollvermietetes Bestandsgebäude mit 126 Ein- und Zwei-Zimmer-Apartments und einer Gesamtmietfläche von 6.300 qm in B-Marzahn erworben. Die Immobilie ist an einen renommierten Betreiber für betreutes Wohnen für 25 Jahre vermietet. Das Objekt verfügt zusätzlich über ein Hospiz mit 16 Zimmern, eine Arztpraxis, einen Pfortendienst, ein Cafe, einen großen Garten mit Springbrunnen sowie Einrichtungen für Fußpflege und Lichttherapie auf Abruf. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Mio. Euro.

 

Konii.de – VIVUM und TTC Development kaufen Objekt für betreutes Wohnen in Berlin

Die TTC Development und VIVUM haben im Rahmen eines Joint-Ventures ein vollvermietetes Bestandsgebäude mit 126 Ein- und Zwei-Zimmer-Apartments und einer Gesamtmietfläche von 6.300 Quadratmetern in Berlin-Marzahn erworben. Die Immobilie ist an einen renommierten Betreiber für betreutes Wohnen für 25 Jahre vermietet. Das Objekt verfügt zusätzlich über ein Hospiz mit 16 Zimmern, eine Arztpraxis, einen Pfortendienst, ein Cafe?, einen großen Garten mit Springbrunnen sowie Einrichtungen für Fußpflege und Lichttherapie auf Abruf. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen Euro.

TTC Development als Projektentwickler und VIVUM als Finanzierungspartner planen darüber hinaus, auf einem benachbarten Grundstück eine weitere Einrichtung für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderung zu errichten. Ein Bauvorbescheid für das Projekt liegt bereits vor. Der Neubau wird voraussichtlich über eine Nutzfläche von circa 6.700 Quadratmetern verfügen. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen. VIVUM und TTC Development werden für das Neubauprojekt zusätzlich rund 23,5 Millionen Euro investieren.

Jürgen Heyder, Geschäftsführer der TTC Development, kommentiert: „Zu den Vorzügen des Objekts in Berlin-Marzahn zählen der ruhige Standort in einer gewachsenen Wohngegend, die steigende Nachfrage vor Ort, der langfristige Pachtvertrag mit einem erfahrenen Betreiber und natürlich die Möglichkeit, das vollvermietete Bestandsgebäude im nächsten Schritt um einen attraktiven Neubau zu ergänzen.“ Moritz Eversmann, Geschäftsführer der VIVUM, ergänzt: „Mit unserem Engagement in Berlin steigen wir in den sehr dynamischen Markt für Pflegeimmobilien ein. Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland können viele Regionen und Städte schon heute der wachsenden Nachfrage nicht annähernd nachkommen. Wir planen weitere Akquisitionen von Pflegeimmobilien und -entwicklungen auch in anderen Städten.“

Der Markt für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderungen ist sowohl in Berlin als auch im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von einem großen Nachfrageüberhang geprägt. Das Projektumfeld ist durch einen überdurchschnittlichen Anteil an älteren Bewohnern geprägt. Rund 38 Prozent sind älter als 55 Jahre. Der Durchschnitt in Berlin beträgt im Vergleich dazu 31 Prozent. Daher wird mittelfristig im Umfeld des Objekts der Bedarf an betreutem Wohnen weiter zunehmen. Das führt zu einem rechnerischen Bedarf von 1.900 bis 2.900 betreuten Wohnungen für Senioren. Beim betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung besteht ebenso ein Angebotsmangel. Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf werden 1.300 Plätze benötigt, aktuell stehen jedoch nur 204 Plätze zur Verfügung.

 

Property Magazine – VIVUM und TTC kaufen Objekt für betreutes Wohnen in Berlin

Die TTC Development und VIVUM haben im Rahmen eines Joint-Ventures das vollvermietete Theodorus Hospiz Marzahn mit 126 Ein- und Zwei-Zimmer- Apartments und einer Gesamtmietfläche von 6.300 m in Berlin-Marzahn erworben. Die Immobilie ist an einen renommierten Betreiber für betreutes Wohnen für 25 Jahre vermietet. Das Objekt verfügt zusätzlich über ein Hospiz mit 16 Zimmern, eine Arztpraxis, einen Pfortendienst, ein Café, einen großen Garten mit Springbrunnen sowie Einrichtungen für Fußpflege und Lichttherapie auf Abruf. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen Euro.

TTC Development als Projektentwickler und Vivum als Finanzierungspartner planen darüber hinaus, auf einem benachbarten Grundstück eine weitere Einrichtung für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderung zu errichten. Ein Bauvorbescheid für das Projekt liegt bereits vor. Der Neubau wird voraussichtlich über eine Nutzfläche von circa 6.700 m2 verfügen. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen. Die beiden Unternehmen werden für das Neubauprojekt zusätzlich rund 23,5 Millionen Euro investieren.

„Zu den Vorzügen des Objekts in Berlin-Marzahn zählen der ruhige Standort in einer gewachsenen Wohngegend, die steigende Nachfrage vor Ort, der langfristige Pachtvertrag mit einem erfahrenen Betreiber und natürlich die Möglichkeit, das vollvermietete Bestandsgebäude im nächsten Schritt um einen attraktiven Neubau zu ergänzen.“ Moritz Eversmann, Geschäftsführer der Vivum, ergänzt: „Mit unserem Engagement in Berlin steigen wir in den sehr dynamischen Markt für Pflegeimmobilien ein. Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland können viele Regionen und Städte schon heute der wachsenden Nachfrage nicht annähernd nachkommen. Wir planen weitere Akquisitionen von Pflegeimmobilien und -entwicklungen auch in anderen Städten“, kommentiert Jürgen Heyder, Geschäftsführer der TTC Development.

Der Markt für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderungen ist sowohl in Berlin als auch im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von einem großen Nachfrageüberhang geprägt. Das Projektumfeld ist durch einen überdurchschnittlichen Anteil an älteren Bewohnern geprägt. Rund 38 % sind älter als 55 Jahre. Der Durchschnitt in Berlin beträgt im Vergleich dazu 31 %. Daher wird mittelfristig im Umfeld des Objekts der Bedarf an betreutem Wohnen weiter zunehmen. Das führt zu einem rechnerischen Bedarf von 1.900 bis 2.900 betreuten Wohnungen für Senioren. Beim betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung besteht ebenso ein Angebotsmangel. Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf werden 1.300 Plätze benötigt, aktuell stehen jedoch nur 204 Plätze zur Verfügung.

 

DEAL MAGAZIN – VIVUM und TTC kaufen Objekt für betreutes Wohnen in Berlin

Die TTC Development und VIVUM haben im Rahmen eines Joint-Ventures ein vollvermietetes Bestandsgebäude mit 126 Ein- und Zwei-Zimmer- Apartments und einer Gesamtmietfläche von 6.300 Quadratmetern in Berlin-Marzahn erworben. Die Immobilie ist an einen renommierten Betreiber für betreutes Wohnen für 25 Jahre vermietet. Das Objekt verfügt zusätzlich über ein Hospiz mit 16 Zimmern, eine Arztpraxis, einen Pfortendienst, ein Cafe?, einen großen Garten mit Springbrunnen sowie Einrichtungen für Fußpflege und Lichttherapie auf Abruf. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen Euro.

TTC Development als Projektentwickler und VIVUM als Finanzierungspartner planen darüber hinaus, auf einem benachbarten Grundstück eine weitere Einrichtung für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderung zu errichten. Ein Bauvorbescheid für das Projekt liegt bereits vor. Der Neubau wird voraussichtlich über eine Nutzfläche von circa 6.700 Quadratmetern verfügen. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen. VIVUM und TTC Development werden für das Neubauprojekt zusätzlich rund 23,5 Millionen Euro investieren. Jürgen Heyder, Geschäftsführer der TTC Development, kommentiert: „Zu den Vorzügen des Objekts in Berlin-Marzahn zählen der ruhige Standort in einer gewachsenen Wohngegend, die steigende Nachfrage vor Ort, der langfristige Pachtvertrag mit einem erfahrenen Betreiber und natürlich die Möglichkeit, das vollvermietete Bestandsgebäude im nächsten Schritt um einen attraktiven Neubau zu ergänzen.“ Moritz Eversmann, Geschäftsführer der VIVUM, ergänzt: „Mit unserem Engagement in Berlin steigen wir in den sehr dynamischen Markt für Pflegeimmobilien ein. Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland können viele Regionen und Städte schon heute der wachsenden Nachfrage nicht annähernd nachkommen. Wir planen weitere Akquisitionen von Pflegeimmobilien und -entwicklungen auch in anderen Städten.“

Der Markt für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderungen ist sowohl in Berlin als auch im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von einem großen Nachfrageüberhang geprägt. Das Projektumfeld ist durch einen überdurchschnittlichen Anteil an älteren Bewohnern geprägt. Rund 38 Prozent sind älter als 55 Jahre. Der Durchschnitt in Berlin beträgt im Vergleich dazu 31 Prozent. Daher wird mittelfristig im Umfeld des Objekts der Bedarf an betreutem Wohnen weiter zunehmen. Das führt zu einem rechnerischen Bedarf von 1.900 bis 2.900 betreuten Wohnungen für Senioren. Beim betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung besteht ebenso ein Angebotsmangel. Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf werden 1.300 Plätze benötigt, aktuell stehen jedoch nur 204 Plätze zur Verfügung.

 

Immobilien Zeitung – Berlin: TTC und Vivum kaufen und bauen betreute Wohnungen

Gut 35 Mio. Euro steckt ein Joint Venture aus TTC Development und Vivum im Bezirk Marzahn in den Kauf und Bau von Betreuungsplätzen für u.a. Senioren.

Der erste Streich: 11,5 Mio. Euro hat das Duo jetzt für ein Haus mit 126 kleinen Wohnungen ausgegeben, in denen Menschen leben, die der Unterstützung bedürfen. Die 6.300 qm große Immobilie am Blumberger Damm 231 ist für 25 Jahre vermietet. Neben den Wohnungen und Gewerberäume für Dienstleistungen verfügt das Haus über ein Hospiz mit 16 Zimmern. Der Neubau kommt nach nebenan In einem zweiten Schritt wollen die Berliner TTC als Projektentwickler und die Hamburger Vivum als Finanzierungspartner auf einem benachbarten Grundstück neue Flächen schaffen. Vorgesehen ist eine 23,5 Mio. Euro teure weitere Einrichtung für betreutes

Wohnen, sowohl für Senioren als auch Menschen mit Behinderung. Ein Bauvorbescheid für 6.700 qm Fläche liegt vor. Ende des Jahres sollen die Bagger anrücken. Grund für das Engagement sei, dass der Markt für betreutes Wohnen gerade im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von einem großen Nachfrageüberhang geprägt sei, lassen die Partner wissen. Der rechnerische Bedarf von betreuten Wohnungen für Senioren liege im Bezirk bei 1.900 bis 2.900, rechnet TTC-Geschäftsführer Jürgen Heyder vor. „Für Menschen mit Behinderung werden 1.300 Plätze benötigt, aktuell stehen jedoch nur 204 Plätze zur Verfügung.“

 

VIVUM und TTC kaufen Objekt für Betreutes Wohnen in Berlin, Care Invest

TTC Development und VIVUM haben im Rahmen eines Joint-Ventures ein vollvermietetes Bestandsgebäude mit 126 Ein- und Zwei-Zimmer-Apartments in Berlin-Marzahn gekauft. Die Die Investition liegt laut Firmenangaben bei 11,5 Millionen Euro. Das Joint-Venture plant darüber hinaus, auf einem benachbarten Grundstück eine weitere Einrichtung für Betreutes Wohnen zu errichten. Der Neubau soll über 6.700 qm Nutzfläche verfügen, Baubeginn ist für Ende 2019 geplant. Die Investition für dieses Projekt soll bei 23,5 Millionen Euro liegen.

 

Pressemitteilung VIVUM – VIVUM und TTC Development kaufen Objekt für betreutes Wohnen in Berlin

  • 25-jähriger Pachtvertrag mit erfahrenem Betreiber
  • Hohe Nachfrage in Berlin-Marzahn
  • Neubau auf Nachbargrundstück in Vorbereitung
  • Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 35 Millionen Euro

Hamburg, der 7. Mai 2019. Die TTC Development und VIVUM haben im Rahmen eines Joint-Ventures ein vollvermietetes Bestandsgebäude mit 126 Ein- und Zwei-Zimmer-Apartments und einer Gesamtmietfläche von 6.300 Quadratmetern in Berlin-Marzahn erworben. Die lmmobilie ist an einen renommierten Betreiber für betreutes Wohnen für 25 Jahre vermietet. Das Objekt verfügt zusätzlich über ein Hospiz mit 16 Zimmern, eine Arztpraxis, einen Pfortendienst, ein Café, einen großen Garten mit Springbrunnen sowie Einrichtungen für Fußpflege und Lichttherapie auf Abruf. Das lnvestitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen Euro.

TTC Development als Projektentwickler und VIVUM als Finanzierungspartner planen darüber hinaus, auf einem benachbarten Grundstück eine weitere Einrichtung für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderung zu errichten. Ein Bauvorbescheid fÍ.ir das Projekt liegt bereits vor. Der Neubau wird voraussichtlich über eine Nutzfläche von circa 6.700 Quadratmetern veÉügen. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen. VIVUM und TTC Development werden für das Neubauprojekt zusätzlich rund 23,5 Millionen Euro investieren.

Jürgen Heyder, Geschäftsführer der TTC Development, kommentiert: ,,Zu den Vorzügen des Objekts in Berlin-Marzahn zählen der ruhige Standort in einer gewachsenen Wohngegend, die steigende Nachfrage vor Ort, der langfristige Pachtvertrag mit einem erfahrenen Betreiber und natürlich die Möglichkeit, das vollvermietete Bestandsgebäude im nächsten Schritt um einen attraktiven Neubau zu ergänzen.“ Moritz Eversmann, Geschäftsführer der VIVUM, ergänzt: ,,Mit unserem Engagement in Berlin steigen wir in den sehr dynamischen Markt für Pflegeimmobilien ein. Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland können viele Regionen und Städte schon heute der wachsenden Nachfrage nicht annähernd nachkommen. Wir planen weitere Akquisitionen von Pflegeimmobilien und -entwicklungen auch in anderen Städten.“

Der Markt für betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit Behinderungen ist sowohl in Berlin als auch im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von einem großen Nachfrageüberhang geprägt. Das Projektumfeld ist durch einen überdurchschnittlichen Anteil an älteren Bewohnern geprägt. Rund 38 Prozent sind älter als 55 Jahre. Der Durchschnitt in Berlin beträgt im Vergleich dazu 31 Prozent. Daher wird mittelfristig im Umfeld des Objekts der Bedarf an betreutem Wohnen weiter zunehmen. Das führt zu einem rechnerischen Bedarf von 1.900 bis 2.900 betreuten Wohnungen für Senioren. Beim betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung besteht ebenso ein Angebotsmangel. lm Bezirk Marzahn-Hellersdorf werden L.300 Plätze benötigt, aktuell stehen jedoch nur 204 Plätze zur Verfügung.

Über die VIVUM GmbH 
Die Hamburger Fondsboutique VIVUM ist Spezialist für Private Equity- und Mezzanine-Kapital lnvestments in lmmobilienprojektentwicklungen. Seit 2005 ist VIVUM auf dem deutschen Markt aktiv und konzentriert sich auf die Begleitung von Projektentwicklungen zwischen 20 bis 100 Millionen Euro. Die BaFin-registrierte VIVUM ist dabei Wertschöpfungspartner der Projektentwickler auf allen Ebenen: Von der Due Diligence, über die Vertragsgestaltung bis zur Durchführung und Abrechnung des Projekts. VIVUM investiert in Frühphasen von Projektentwicklungen und hat in 14 Jahren 27 Projekte in 5 aufgelegten Fonds mit einem Volumen von rund 850 Millionen Euro begleitet. Der seit Januar 2017 aktive V|VUMlnvest Fonds V hat bei einem Gesamtvolumen von rund 28,5 Millionen Euro bereits in vier Projekte mit einem Volumen von insgesamt circa 170 Millionen Euro investiert. Gründer und Geschäftsführer Moritz Eversmann hat ¡n St. Gallen studiert und ist, nach einer vierjährigen Zeit bei Roland Berger in München, seit 1994 selbstständig in der lmmobilienbranche tätig.

Verantwortlich und Kontakt:
Matthias Möller
VIVUM Gruppe
Frauenthal 15
20149 Hamburg
Tel.: +49 40 41 35 38 29
Fax.: +49 40 41 72 62
info@vivum.de

Top
Group 13Created with Sketch.